Tutorials


Facebook    reddit    Tweet this page    forum
YouTube Adventure Channel    englische flagge
Ein Spiel auf dem C64 Laden

für absolute Anfänger!



0. Einleitung

Ein Spiel auf dem C64 ist nichts anderes als ein Programm (mit eventuell ein paar Unterprogrammen), nur dass es viel mehr Spaß macht dieses Programm zu benutzen, wenn es ein Spiel ist, als wenn das Programm eine Dateiverwaltung oder ein Textverarbeitungsprogramm ist. Aber trotzdem werde ich in dieser Anleitung immer wieder Programm schreiben, und nicht Spiel, einfach weil es korrekter ist und weil Demos auch Programme sind und mindestens genausoviel Spaß machen wie ein gutes Spiel.
Dieses How-to hier richtet sich vor allem an Emulator Nutzer, aber selbstverständlich funktionieren diese Befehle am echten C64 genauso. Am Emulator hast du meist sogar noch ein paar Vorteile gegenüber der echten Hardware, da die Programmierer des Emulators alle möglichen Tricks einbauen können, die nur in der Simulation funktionieren können, wie zum Beispiel ein C64 Programm direkt, und ohne den sehr langwierigen Umweg über das Laden, in den C64 RAM zu schreiben und aus diesem RAM heraus das Programm gleich benutzen zu können oder so nette Befehle wie Disc einlegen und Autostart oder gar Drag+Drop für die Discimages.
Wenn es das gibt, und du damit zurecht kommst musst du gar nicht mehr weiter lesen, wenn du damit nicht zurecht kommst oder gar wissen willst, wie man nun über die BASIC Eingabe mit dem C64 redet und ihn dazu bringt ein Programm zu laden, dann lies weiter.

1. Von Diskette Laden


1.1 Disk einlegen

Um ein Programm von einer C64 Diskette zu laden brauchst du zuerst einmal eine Diskette auf der ein Programm vorhanden ist. Im Internet gibt es an vielen Ecken *.D64 Dateien, diese sind ein virtuelles Abbild (ein Image) einer echten C64 Diskette. Wie man sowas erstellt übersteigt den Rahmen dieses Artikels bei weitem, und gehört hier noch nicht her.
Ich gehe davon aus, dass du einen Emulator zur Hand hast, falls nicht, was willst du dann hier? Besorg dir doch mal einen, empfehlenswert sind der VICE und der Emu64 (und noch viele mehr, aber die gefallen mir am besten).
Nun brauchst du noch eine Diskette mit einem Programm drauf, welches du laden möchtest, falls du das nicht hast gibt es hier eines zu Testzwecken. Da mein Host es hier nicht erlaubt, gibt es kein Spiel aber ein Demo, welches frei zugänglich ist und von dem sich die Macher freuen, dass es weiter verbreitet wird.

discicon download demofile

Es handelt sich hierbei um ein Demo mit Namen Unsigned von der Demogruppe Byterapers, sieht ganz cool aus und hatte ich gerade hier zur Hand =) Nun bist du bestens ausgerüstet. Da jeder Emulator anders ist werde ich das ganze nun allgemein beschreiben. Als erstes musst du diese Diskette, also eigentlich das virtuelle Abbild einer Diskette in die virtuelle Floppy deines C64 einlegen. Die meisten Emulatoren bieten gleich mehrere Diskettenlaufwerke an, lege es in das Laufwerk mit der Nummer 8. Diese Nummer wird gleich wieder wichtig.



1.2 Inhalt

Nachdem die Disk eingelegt ist wollen wir natürlich wissen, was drauf ist, also tippe nun mal folgendes in deinen C64:
LOAD"$",8
und bestätige mit Enter (oder Return).
Das sieht dann so aus:
load
Damit lädst du das Inhaltsverzeichnis aller auf der Diskette in Laufwerk 8 vorhandenen Dateien. Wenn du das Image in das Laufwerk mit der Nummer 9 eingelegt hättest, hättest du nun am Ende ,9 schreiben müssen, um auf die Daten zugreifen zu können. Diese Nummer nennt man die Adresse des Laufwerks, genauso wie mehrere Häuser in der selben Straße verschiedene Adressen haben, haben die verschiedenen Geräte am C64 jeweils eine eigene Adresse um sie unterscheiden zu können.
Das Inhaltsverzeichnis ist nun geladen und abrufbereit, also tippe:
LIST
und bestätige mit Return.
load
Nun rollt das Inhaltsverzeichnis heran und zeigt dir die Namen der einzelnen Dateien auf der Diskette.



1.3 Programm laden

Du könntest nun mühsam den Filenamen eins der Files abtippen, aber wir sind clever (und faul) und bewegen nun einfach den blinkenden Cursor mit den Pfeiltasten an den Anfang der ersten Zeile und überschreiben die Zahl dort (dies ist die Größe der Datei in Blöcken) mit LOAD. Dann bewege den Cursor hinter das letzte Anführungszeichen des Dateinamens, schreibe ,8,1 und bestätige mit Return.
load
Der C64 läd nun dieses Programm vom Laufwerk 8 in den Speicher. Dies kann je nach Größe der Datei auch mal länger dauern. Demos sind meist gut gepackt und laden schnell, alte Spiele und große Dateien die schlecht gepackt sind brauchen eben länger. Der C64 schreibt nun seine Ausgabe über den Text, der bereits auf dem Bildschirm ist, aber das sollte uns nicht weiter stören.
load
Nachdem der C64 mit READY bestätigt alles ohne Fehler geladen zu haben müssen wir das ganze nur noch starten, dies tun wir, indem wir dem C64 den Befehl RUN geben.
Hier stört den C64 aber der Text, der bereits auf dem Bildschirm steht, bewege also lieber den Cursor ans Ende des augegebenen Textes und tippe das dort.
load
Nun warte noch einen Moment und siehe zu wie die Könner dem C64 das letzte Abverlangen und mit nur 16 Farben und einem klasse Soundchip für gute Unterhaltung sorgen.
load
Dieses Bild hier drüber hat zum Beispiel eigentlich nur 4 Farben, dank sehr gutem (und rechenintensivem) Dithering sieht es aus wie einige mehr.

Nun hast du dein erstes Programm geladen und gestartet und dazu einiges erfahren. Mit diesen Grundlagen kannst du hier weiter lesen.



1.4 Schnell Laden

Nun willst du natürlich nicht jedes mal erst kontrollieren was auf der Disk alles so drauf ist. Sei es, weil du sie schonmal benutzt hast oder weil du weißt, dass das wichtigste Startprogramm immer als erstes in der Liste kommt kannst du auch direkt nach dem Einlegen der Disk loslegen.
Dazu benutzt du einfach den Joker, das Asterix Zeichen *, tippe also einfach LOAD"*",8 und bestätige mit Return. Damit lädst du bei neu eingeschaltetem C64 und frisch eingelegter Diskette das erste File auf der Disk in Laufwerk 8. Danach tippst du noch RUN, bestätigst wieder mit RETURN und schon geht es los, das ist ein wenig schneller als die andere Methode, findest du nicht auch?
load
Hierbei ist anzumerken, dass eigentlich der Befehl LOAD":*",8 das erste Programm auf einer eingelegten Diskette im Laufwerk mit der Adresse 8 läd, und LOAD"*",8 läd das zuletzt geladene Programm erneut. Doch in den meisten Fällen reicht das Asterix ohne Doppelpunkt, da man die Disk einlegt und loslegen möchte. In dem Fall wurde ja vorher noch nichts geladen und der C64 ist so nett und läd das erstbeste, was meistens das gesuchte Programm ist. Der Doppelpunkt auf dem C64 befindet sich auf einer deutschen PC Tastatur übrigens zu 99% auf dem ö, aber muss nicht sein.



1.5 Dateinamen Laden

Nun kannst du auch eine Datei direkt mit ihrem Namen laden. Dazu solltest du am besten die Liste aller vorhandenen Dateien aufrufen (vgl. 1.2) und dort lesen, was alles vorhanden ist.
load
In diesem unserem Beispielfall wollen wir natürlich immernoch die erste Datei laden. Das machen wir, indem wir den Namen abtippen und die richtige Laufwerksadresse verwenden, also LOAD"UNSIGNED",8 und dann mit RETURN bestätigen. Nachdem das Programm geladen ist starten wir es mit RUN.


Natürlich kannst du in diesem Fall auch den Joker, also das Asterix verwenden. Dieses Zeichen steht für eine beliebige Anzahl weiterer Zeichen. Wenn du zum Beispiel LOAD"UNS*",8 eingibst läd der C64 die erste Datei die mit UNS... anfängt auf der Disk. Für die ganz faulen reicht auch LOAD"U*",8 oder eben das bereits in 1.4 behandelte schnelle Laden mit nur dem * für die erste Datei auf der Disk.
load


Also was bringt dann eigentlich das Laden von Dateien mit dem Dateinamen?
Es kann tatsächlich vorkommen, ist aber sehr sehr selten, dass die erste Datei auf einer Diskette eben kein ausführbares Programm ist, sondern ein Haufen Daten die das ausführbare Programm benötigt um zu laufen oder ähnliches. In diesem Fall läd man die Liste und dann eben die erste Datei mit der Endung PRG in der Liste, am besten nur den ersten Buchstaben und dann den Asterix Stern.



1.6 Fehler

Falls du eine Datei laden möchtest, die es nicht gibt bekommst du eine nette Meldung die da lautet:

?FILE NOT FOUND ERROR
load

In diesem Fall reicht es einfach die richtige Datei zu laden oder den Namen richtig zu schreiben.


Wenn du jedoch ein Laufwerk anspricht, welches es gar nicht gibt, oder welches nicht angeschlossen ist bekommst du folgende Fehlermeldung:

?DEVICE NOT PRESENT ERROR
load

In diesem Fall musst du eben das richtige Laufwerk ansprechen, meistens ist das Floppy Laufwerk die Nummer 8.






Das sollte fürs erste mal reichen, nun kannst du selbst Programme von einer Diskette aus auf dem C64 starten. Viel Spaß damit!
Bald werde ich hier auch noch was zu Datasetten schreiben.

Schau dir so lange doch weitere C64 Tutorials auf selmiak's website an, oder ein paar der vielen tollen, übersichtlichen und bunten Karten für C64 Spiele! Oder darf's eines von vielen aktuelleren Technik Tutorials sein?



Facebook    reddit    Tweet this page    forum
YouTube Adventure Channel    englische flagge

Main   c64 Main forum Main    englische flagge    up

User Kommentare:

Kein Kommentar

Text:
*
Name:
*
web:
 


email:
*
Mail-Adresse verstecken?

bitte 5174 eintragen
*
Spamschutz!





up

..:: © by selmiak/ 2012-2019 ::..