Shadow of the Colossus

Komplettlösung - 9. Koloss
Basaran


Der Weg zum 9. Koloss

Dein Weg zur Killermonster Schildkröte in Shadow of the Colossus führt dich dieses Mal erneut zum nordwestlichen Ende des Tempels, aber diesem Mal nimmst du von hier aus nicht die lange natürliche Brücke sondern den anderen Weg, der eher ein natürlicher Damm als eine Brücke ist und reitest auf ihm in Richtung Westen.

Nach einigem Weg siehst du am Horizont dunkle Wolken. Dort musst du hin, also reite, bis es etwas düsterer wird (das kommt von den dunklen Wolken, was auch sonst). In der düsteren Gegend suchst du nach einem rötlich-braunen Weg über die Schlucht. Dieser Überweg liegt ziemlich im Süden der Ebene. Nun reitest du siegesgewiss an den Geysiren vorbei zu der großen Höhle hinter dem kargen Birkenwäldchen, in der der 9. Koloss schon auf dich wartet. Die Blätter der armen Bäume hier sind wohl wegen der durch die Wolken verursachte, ständige Dunkelheit abgefallen, oder wegen den üblen Schildkrötenfürzen.
Wenn dir diese Beschreibung nichts bringt, schau mal auf die Koloss Karte




koloss09 - Basaran


Dieses Vieh sieht aus wie eine Schildkröte, ist aber ein ganz fieser Brummer, der dich mit zwei fiesen und einer halbwegs fiesen Attacken aus dem Gleichgewicht zu bringen versucht. Der erste Angriff findet meist auf Distanz statt, kommt aber auch schon mal vor, wenn du frontal unter ihn drunter rennst. Dann beschießt er dich mit vier bis fünf leuchtenden Energiekugeln, die allesammt drastisch in deiner Nähe in den Boden einschlagen, wenn sie dich treffen wird das ganze natürlich noch schmerzhafter für dich.

Die zweite fiese Attacke des 9. Kolosses offenbart sich darin, dass er sich auf seine Hinterbeine stellt und, nachdem er genügend Schwung hat, seine tonnenschweren Vorderbeine herunterklatschen lässt und versucht dich damit zu zerquetschen und/oder durch die Gegend zu werfen. Diese Attacke führt er nur aus, wenn er eine Chance hat dich zu treffen, also wenn du dich in der Nähe seiner Vorderbeine befindest. Aber Nähe ist auch ein relativer Begriff, sei auf der Hut vor dieser Attacke, und pariere sie, indem du kurz bevor seine Pranken in den Boden knallen springst und somit der Druckwelle bestens ausweichst. Springe am besten von ihm weg und nicht einfach nur stur nach oben in die Luft.

Die letzte nicht ganz so fiese Attacke setzt der neunte Koloss nicht allzu oft ein, aber wenn dann setzt er sie ein, wenn du zu viel und zu lange in der Nähe seines schuppigen Schwanzes herumhantierst. Diese Attacke zeichnet sich durch ein rigoroses herumfegen mit seinem großen Schwanz aus. Natürlich versucht er dabei dich auch wegzufegen. Pass also auf, wenn du zu lange in der Nähe seines Schwanzes bist.

Wie besiegt man diesen miesen fiesen neunten Koloss denn nun fragst du dich wohl jetzt, also um diesen krassen Koloss in die Knie zu zwingen musst du alle Waffen und auch die Umgebung mit einbeziehen. Als erstes musst du den Koloss mal auf eines dieser Geysire locken. Das kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Positioniere dich so, dass ein Geysier zwischen dir und dem Koloss ist und dann warte mal ab. Wenn er dich mit den Energiekugeln seiner ersten Attacke angreift renne zur Seite weg und kurz bevor sie einschlagen springst du nun auch noch. Damit kannst du den Kugeln gut ausweichen. Sorge nun dafür, dass das Geysier wieder zwischen dir und dem 9. Koloss ist, damit er sich langsam aber sicher über das Geysir bewegt.

Wenn er einmal mit seinem Kolossalkörper über einem Geysir ist und dieses losspritzt, wird er sogleich aus dem Gleichgewicht geworfen und knickt in zwei Knien ein. Dies ist deine Chance, renn so schnell es geht zu den 2 eingeknickten Beinen des 9. Kolosses und schieße einen Pfeil in die Fußsohlen der beiden freigelegten Füße. Nun wird's ihn völlig von den Socken reißen und er legt sich auf die Seite (nachdem er eine Rolle Rückwärts gemacht hat) und bietet dir die Gelegenheit über seine Beine seinen felligen Bauch zu erklimmen.

Diese Chance lässt du dir natürlich nicht entgehen und gehst nun erstmal um den Koloss außenrum, um seinen Bauch zu erreichen. Was dreht der sich auch so viel vor dir weg. Wenn du nun einmal rum bist kletterst du bis über seinen Bauch hinweg auf den Rückenpanzer. Hier suchst du dir hier einen sicheren Platz zum Kauern und wartest, bis sich der grausige neunte Koloss wieder aufrichtet.

Nun rennst du in der Mitte seines archaischen Panzers entlang bis zu seinem mickrigen Schädel. Pass auf, dass du nicht abgeworfen wirst. Das riesige Vieh wackelt und schüttelt sich und versucht natürlich dich daran zu hindern seinen knorrigen Schädel zu erreichen. Wenn du es aber endlich geschafft hast den unförmigen Schädel zu erreichen findest du hier auch das ersehnte Ornament in welches du ohne Gnade mit deinem Schwert eindringst bis auch der letzte Lebensfunke aus dem Koloss vertrieben ist und du den 9. Koloss besiegt hast.

koloss09






Springe zurück zu Koloss 08
c01
Koloss 01
c02
Koloss 02
c03
Koloss 03
c04
Koloss 04
Springe vor zu Koloss 10
c05
Koloss 05
c06
Koloss 06
c07
Koloss 07
c08
Koloss 08
c09
Koloss 09
c10
Koloss 10
c11
Koloss 11
c12
Koloss 12
c13
Koloss 13
c14
Koloss 14
c15
Koloss 15
c16
Koloss 16

Geheimnisse Making of Links
Obstbäume Eidechsen Koloss Karte Speicherschreine

Zurück zur Hauptseite von Shadow of the Colossus

   englische flagge

Kommentare


add comment Leser Kommentare, Meinungen, alternative Lösungen, etc.:

1) mindsweeper  (mail versteckt)
schrieb am:
You can ride towards Basaran, stand up on Agro and jump towards one of Basaran's front legs and grab on to it.
Then wait until Basaran moves the leg you are hanging on up and use the momentum from this movement to jump towards his face, his back or on top of the leg and you will be at the symbol very fast.


add comment Füge deinen eigenen Kommentar hinzu:

Text:
*
Name:
*

Spamschutz: bitte 2243 eintragen
*
email:
*
Mail-Adresse verstecken?
webb:
 




© by selmiak 2006-2019
Shadow of the Colossus © 2006 Sony