Monkey Island 4
  

Inseln

Die Inseln im Überblick

Melee Island

Auf Melee Island fängt zumeist jedes Abenteur von Guybrush Threepwood an. Und ein, zumeist wichtiger Teil der Handlung wird auch in der berühmt berüchtigten Grog Bar, der Scumm Bar zugetragen. In den Grogumnebelten, Dirnenverseuchten Wänden der Scumm Bar hat sich schon manch ein Starker und schrecklicher Pirat um den Verstand getrunken oder einmal zu oft mit dem häufig wechselnden Küchenchef angelegt.
Der Grog aus der legandären Scumbar ist versetzt mit Kerosin, Propylen Glykol, künstlichen Süßstoffen, Schwefelsäure, Rum, Aceton, Roter Farbe, Scumm, Schmier fett, Batteriesäure und/oder Pepperonis und frisst sich manchmal, in einer wirklich üblen Mischung durch die Grogkrüge der ScummBar.

Melee Island ist der Sitz des Gouverneurs des Dreiinselreiches. Diesen Posten hat momentan Gouverneurin Elaine Marley (ob die mit dem Südseepiraten Bob verwand ist???) inne. Sie ist verheiratet mit dem größten Einfaltspinsel des gesammten Dreiiniselreiches.
Dem schrecklichen und gefürchtetn Piraten Guybrush Treepwood. Nach diesem wurde bereits ein Themenrestaurant auf JAMBALAYA ISLAND eröffnet, aber dazu später mehr.
Ganz Abseits auf Melee Island lebt Meathook, ein Pirat , dem seine beiden Hände von seinem zahmen Papageien (genannt "die Bestie") zerfleischt wurden, und er seitdem Haken anstatt von Händen trägt.
Er hat sich aber aus dem Piratenleben zurückgezogen und konzentriert sich nun auf seine Karriere als Künstler. Er fertigt Bilder aus Wachs an. Die Pinsel sind ihm immer durch die Haken gefallen.
Melee Island entwickelt sich immer mehr, im laufe des Spiels in ein zweites Jambalaya Island, ich frage mich, wie die Kreativen Lucas Arts da noch einen fünften Teil machen wollen, oder es erklären, dass alles wieder beim alten ist. Aber Monkey Island will survive.

Lucre Island

Lucre Island ist eine Pirateninsel, wie sie im Buche steht, oder besser, wie sie im Spiele lebt. Hier gibt es eine Bank zum überfallen, die sich aus Werbewirksamen gründen "Die zweite Bank von Lucre" nennt, obwohl es gar keine andere, also erste Bank gibt. Leider gibt es aber auch ein Gefängnis auf Lucre Island. Mit diesem macht Guybrush natürlich sofort bekanntschaft, genauso wie der Knastvogel Otis.
Ozzy Mandril, ein australischer Immobilien Magnat, der einen Tipp von einer Verwandten Person, auf die ich hier noch nicht näher eingehen will bekommen hat, dass es in der Karbik massig Geld zu machen gibt, hat sich einen Landsitz auf dieser Insel eingerichtet, in dem er ausgestopfte Tiere aus Australien ausstellt.
Im modrigen Sumpf der Zeit, wohnt der ruchlose, aber nicht geruchlose, nasenlose Abndat und Pirat Pegnose Pete. Er geht nur selten nach Lucre Town, und wenn dann um irgendwelche krummen Dinger zu drehen.
Die Anwälte der Guybrush-Marleys haben hier ihren Kanzleisitz und rätseln, ob sie bald die offiziellen Anwälte des gesamten Dreiinselreiches sind.
Wenn du dir einen gehstock anpassen lassen willst, oder auf den neuesten Duft aus bist, bist du auf Lucre Island richtig aufgehoben.

Jambalaya Island

Jamablaya Island ist eine Hochburg des neuangekommenen Tourismus in der Karibik Zu verdanken ist dies Ozzy Mandrill, der Alle Piraten auf eine Resozialisierungsschule schickt, damit sie arbeiten und nicht faulenzen, und Grog trinken. Aber dazu mehr unter der Rubrik Knuttin Atoll.
Auf Jamabalay Island findest du die kommerziellsten Geschäfte der Ganzen Karibik. Das Starbuccaneers ist eine Kette von Kaffehäusern, die die ganze Karabik zupflastern mit ihren billigen Häusern und unterbezahlten Angestellten. Das Plante Threepwood ist ein Themanrestaurant, gewisdmet dem bekanntesten, schrecklichsten und gefährilichten Piraten der gesamten Karbik, Guybrush Threepwood. Sie haben anscheinend deinen gesammten Kleiderschrank geplündert, nur leider haben sie keine Ahnung, wer Guybrush Threepwood eigentlich ist. Aber ihr Türsteher ist klasse.
Die Micro Groggery, ebenso ansässig auf Jambalaya Island, ist die einzige Kneipe auf dieser bescheidenen Insel, in der du noch einen alkoholischen Drink zu dir nehmen kannst.
Sie bieten auch Reitereien auf der machanischen Seekuh an.
Auf ambalaya Island steht weiterhin eine Statue, vom kleinen Piraten, Tiny LaFete. Sie ist aus Bronze gegossen, und ihr wurde der Hut abgeschlagen. Auf Jambalaya Island findet auch ein von Ozzy mandrill gesponsorter Planken- springerwettbewerb statt. Die Attraktion ist der Plankenspringer Marco dePolo. Etwas abseits hat Stan, der Geschäftsmann sein Domizil auf Jambalaya Island bezogen. Er versucht sich dort nun im Time Sharing Buissness. Viel Erfolg, Stan hoffentlich sehen wir dich bald mal wieder, und sind schon auf deinen neuesten Geschäftszweig gespannt.

Knuttin' Atoll

Das Knuttin' Atoll ist ein Atoll, dirakt neben Jambalaya Island gelegen. Der Name ist wohl eine abwandlung von nichts - nothing - nuthin´, woher das k kommt, weiß ich nicht, aber auf dem Knuttin Atoll gibt es nicht viel. Viele Steine, aber ansonsten nur Piraten, die von Ozzy Mandrill und der Touristikbehörde von Jambalaya Island ausgebürgert wurden. Aber zu ihrem und vor allem zu Ozzys Glück gibt es auf dem Knuttin´Atoll ein Resozialisierungzentrum, um es den piraten zu erleichtern, einen anständigen Beruf zu erlernen, und nicht Grog trinken, plündernd und faulenzend die Weltmeere unsicher zu machen.
Jumbo LaFete, einem Ortsansässigem Piraten scheint dies nicht zu gefallen, und auch nicht, dass der Name seines Vater, Tiny LaFete, zu werbezwecken als lieber Pirat herhalten muss. Deshalb ist er eines nachtes mit ein paar wilden Piraten nach Jambalaya Island gesegelt und hat der Bronzestatue seines Vaters den Hut abgeschlagen. Ja, den Hut und nicht den Kopf. Das ist stil. Den Hut aus Bronze nahm er mit und vergrub ihn irgendwo am Stand des Knuttin´Atolls.

Über das Knuttin Atoll wacht ein verrückter Admiral, mit einem ellenlangen Namen. Er liegt mit seinem Schiff vor der Küste vor Anker und beäugt mistrauisch die Piraten. Er ist der Meinung, wenn mehr als 2 Piraten auf einmal zusammen sind, planen sie ein Verschwörung. Deshalb schießt er gleich mal eine Kanonenkugel in ihre Richtung, um sie zu warnen, dies lieber sein zu lassen. Ein sehr nerviger Zeitgenosse.

Monkey Island

Monkey Island ist ein paradies für Einsiedler, wie den hosenlose Herman Toothrot. Er wohnt schon ziemlich lange auf Monkey Island, mit einem kurzen abstecher nach Dinky Island und in die Gefilde der Philosophie. Hermann hat leider sein Gedächtnis verloren, und hat sein Schiff, den letzten Fluchtweg von Monkey Island, in Meer versenkt, da er der Meinung ist, ein Einsiedler mit einem Schiff ist wie ein Einrad mit Stützrädern. Und damit hat er verdammt nochmal recht.
Auf Monkey Island wurde neuerdings ein Aussichts Plateu gebaut (von wem eigentlich ??) An dem an der Site ganz seltsame Markierungen angebracht sind. Für was die wohl gut sind?
LeChuck hat nun auch ernsthaft seine eigene Kiche, die Kirche des heiligen LeChuck gegründet. Pater Allegro Rasputin vertritt ihn in der Kathedrale von Monkey Island. Auf dem riesigen Lavastrom, der quer durch die Kathedrale fließt werden Hozeitsfahrten für frisch Vermählte angeboten.
Die Kannibalen sind schon längst ausgezogen, dafür haben die Affen von Monkey Island ihr Dorf übernommen. Es sind Momentan ohnehin viel zu viele Affen auf Monkey Island anzutreffen. angeblich um eine uralte Prophezeihung zu erfüllen. Im Dorf der Kannibalen, dem jtzige Affendorf lebt auch JoJo Jr. der sprechende Affenkönig mit dem Bronzene Hut. Sein Vater, JoJo Senior starb einen tragischen Tod, als er von einem verblödeten Piraten, wir wollen keine namen nennen, darauf abgerichtet wurde, einen habel am riesigen Affenkopf zu halten, und verhungerte, als er auf den Befehl wartet den Hebel loszulassen. Ein einfacher Befehl, ein einziges Wort hätte genügt um diesen tragischen Tod zu verhindern. Aber was passiert ist ist passiert, und vergangenes lässt sich nichtmehr ändern schade eigentlich.
Sonst steht auf Monkey Island nur noch der weltbekannt riesen Affenkopf herum, ein ehemaliges Kultobjekt der Kannibalen von Monkey Island, aber auch von vielen Computerspielern aus der ganzen Welt. In ihm schlummert (mal wieder) das Geheimnis von Mokey Island.

Senderinsel

Über diese Insel ist sehr wenig bekannt.
Sie liegt in der Südsee, irgendwo zischen Monkey Island und Melee Island. Und es gibt dort riesige Muscheln, die auch als Sendeanlagen benutzt werden können.

Charaktere




Kommentare


add comment Leser Kommentare, Meinungen, alternative Lösungen, etc.:

Kein Kommentar

add comment Füge deinen eigenen Kommentar hinzu:

Text:
*
Name:
*

Spamschutz: bitte 1194 eintragen
*
email:
*
Mail-Adresse verstecken?
webb:
 




© by selmiak 2003-2019
Escape from Monkey Island © 2001 Lucas Arts