Hitman: Blood Money





deutsche Version basierend auf dem FAQ von Mike Penance

Nahkampfwaffen

Nahkampfwaffen sind nicht auf das limitiert, was du vor der Mission einpacken kannst, es gibt viele Objekte, die in den Leveln verteilt herumliegen, wie z.B. Küchenmesser und Hämmer. Und nur damit du es weißt, du kannst die Nahkampfwaffen nicht sammeln wie es in Hitman 2: Silent Assassin möglich war.






Giftspritze
up

Wo: Tod eines Schaustellers, Standard

Die Giftspritze ist dein Begleiter im Kampf gegen das Böse (oder so). Sie ist schnell, geräuschlos und tödlich aber absolut gewaltfrei (im Rating). Du kannst damit Essen präparieren und dadurch eventuell mehrere Ziele ausschalten, aber denke daran, dass du nicht immer planen kannst, wann und wo dein Ziel es essen wird. Vielleicht klappt dein Opfer gleich zusammen, vielleicht kommt es noch weit genug weg, dass du es still beseitigen kannst.

Wenn du jemanden vergiftest und über ein Balkongeländer wirfst zählt das immernoch als Vergiftung und nicht als Unfall. Wenn du jemanden bewusstlos geschlagen hast, den du eigentlich töten solltest kannst du dies mit einer Giftspritze noch nachholen (ein weiteres dieser neuen Features die ich so toll finde).

Betäubungsspritze
up

Wo: Standard

Wenn du eine neue Uniform brauchst oder einen Zivilisten entfernen musst, da er ständig reinplatzt, ist die Betäubungsspritze eine sicher und anonyme Wahl. Außerdem kann man damit sehr gut Unfälle vortäuschen. Einfach schnell mal in den Nacken gejagt und dann ab dafür über den nächsten Balkon.

Du kannst auch Essen und Getränke damit präparieren (genau wie mit der Giftspritze), aber ich bevorzuge es meine Angelegenheiten persönlich zu erledigen (und die Möglichkeit ersters erfolgreich anzuwenden kommt ohnehin viel zu selten vor). Du kannst die Betäubungsspritze nur 2 Mal verwenden, also sei sparsam damit, wenn du Erfolg haben möchtest.

Klaviersaite
up

Wo: Standard

Die Klaviersaite ist die Standardwaffe eines lautlosen Killers, keine Sauerei, kein Aufregen, immer da. Drücke die button Taste um die Saite zu spannen und in den Schleichmodus zu gehen. Sobald du button hinter deinem Opfer loslässt tötet 47 dieses sofort. Es ist seltsam aber nötig, lerne mit dieser Waffe umzugehen. Außerdem zählen Klaviersaiten Kills nicht zu deinem Gewalt Rating.
Ein sehr nützliches neues Feature ist, dass du deine Opfer durch die Serviceluken der Aufzüge mit der Klaviersaite killen kannst und sie somit gleichzeitig killst und sicher versteckst.

Baseball Schläger

Wo: Tod eines Schaustellers, Ein neuer Anfang

Ein Baseballschläger, sei kreativ, sei spontan, sei ein Profischläger wenn es dich glücklich macht. Es ist kein technisches Wunderwerk, du schlägst zu, Leute fallen um.

Feuerlöscher
up

Wo: Tod eines Schaustellers, Erntezeit, Tod auf dem Mississippi

Aus einem Feuerlöscher wird sehr schnell ein effektiver Knüppel. Ein Schlag von hinten erledigt den Job mit einem Mal. Wenn du von Vorne angreifst und je nachdem wie gut du triffst können auch mehrere Schläge nötig sein.

Fleischerbeil
up

Wo: Hört ihr die Englein singen

Mit dem Fleischerbeil kannst du eben locker Knochen zerhacken, auch Knochen von Menschen, die dir in den Weg kommen. Da er aber doch noch ein paar menschliche Züge hat, rammt 47 dieses in der Stealth Attacke von hinten dem Opfer einmal in den Schädel, wohl der grausamste Angriff im Spiel. Und sonst? Du kannst es genauso wie das Küchenmesser werfen (jedoch noch cooler) und der Angriff von Vorne scheint etwas stärker zu sein, aber immernoch nicht so stark wie der Hammer oder die Schaufel.

Hammer
up

Wo: Tod eines Schaustellers, Erntezeit, Der letzte Akt, Requiem

Ich überlasse es dir, den Nutzen eines Hammers herauszufinden (keiner Hinweis: es hat was damit zu tun Leuten damit den Schädel einzuschlagen). Und das beste, du kannst den Hammer werfen und somit tödliche Angriffe auf Entfernung ausführen.

Heckenschere
up

Wo: Ein neuer Anfang, Requiem

Jeder der eine Hecke hat, hat auch eine Heckenschere und wir alle wissen, dass diese sehr sehr scharf sind. Außer zum Heckenschneiden eignen sich diese besonders um einen tödlichen Doppelstich Angriff von Hinten auszuführen. Von Vorne liefert 47 mit der Heckenschere nur einen kleinen Stich.

Küchenmesser
up

Wo: Tod eines Schaustellers, Erntezeit, Ein neuer Anfang, Spiel mir den Blues, Schöne Bescherung, Tod auf dem Mississippi, Paragraph 47, Requiem

Seltsamerweiße könnte man das Küchenmesser als eines der am besten ausbalanciertesten Waffen im Spiel bezeichnen. Der Angriff von Vorne ist mittelstark, es gibt einen Stealthangriff und du kannst es sogar werfen um aus der Distanz anzugreifen. Das geworfene Messer kannst du natürlich auch wieder mitnehmen, aber am besten nicht, wenn du gerade unter Beschuss stehst. Das Küchenmesser ist eine dieser 'Auf einer Mission gefunden aber kanns nicht mitnehmen' Waffen, also benutze es, solange du es hast, aber gewöhn dich nicht daran, da es in irgend einem Kopf landen wird.

Schaufel
up

Wo: Tod auf dem Mississippi, Bis der Tod uns scheidet, Requiem

Die Schaufel ist eine eingeschränkte Waffe. Oder eine einschränkende? Was das heißen soll, ist, dass du den ganzen Tag Leute mit deiner tollen Schaufel verprügeln kannst, aber sobald du nicht mehr als Arbeiter angezogen bist und eine Schaufel mit dir herumträgst erregst du allerlei Aufmerksamkeit. In der Mississippi Mission ist es schon schwer die Schaufel aus dem Maschinenraum herauszubekommen, in den anderen Missionen ist es noch schwerer. Wenn du gut gezielt von Vorne angreifst fliegt dein Gegner durch die Gegend. Von Hinten schlägst du mehrmals zu und erledigst den Gegner (und machst eine Delle in deine Schaufel).

Schraubenzieher
up

Wo: Der letzte Akt, Requiem

Einmal habe ich mir fast die Hand mit einem Schraubenzieher durchbohrt, das war keine schöne Erfahrung. Natürlich hat das niemand an Agent 47 weitergegeben. Sagen wir einfach, dass du Agent 47 nicht zum Heimwerkern einladen solltest. Es ist sehr cool, es ist sehr schmutzig, es ist... sehr 47. Zusätzlich kannst du den Schraubendreher so ähnlich wie das Küchenmesser werfen. Projektiles Heimwerkern!

Stilett
up

Wo: Hört ihr die Englein singen, Requiem

Ein Stilett ist ein Messer mit einer langen Klinge das vorrangig dafür gedacht ist gezielt jemanden zu erstechen und nicht wild herumzumetzgern (was einige von uns doch hin und wieder gerne tun). Wenn du es so verwendest, wie es vorgesehen ist, wirst du keinen großen Unterschied zwischen dem Stilett und dem Küchenmesser erkennen können, außer vielleicht dass es ein wenig stärker ist. Wirf es und ersteche jemanden damit, du weißt schon, das übliche.

Stockdegen
up

Wo: Hört ihr die Englein singen

Schau dir diesen Degen an, oder ist es ein Spazierstock? Eigentlich ist es ein bisschen von beidem. Den Stockdegen ziehst du, aber er bleibt dauernd in deiner Hand. Wenn du die button Taste drückst wirft 47 den Degen nur ab. Aber mal eben auf button gedrückt und schon lässt du einige tödliche Schwerthiebe vom Stapel. Es ist kurz und schmerzhaft und hinterlässt sicherlich einiges zum Aufräumen und macht Lärm.

Das coolste am Stockdegen ist der Stealth Angriff, ein Dolchstoß in den Rücken. Leider hat dieses Schwert keine Stealth Funktion da es keine Scheide hat. Nur Vaana kann es problemlos tragen. Und nur von ihr bekommst du den Stockdegen, und auch nur, wenn du sie frontal angreifst.

Stun Gun
up

Wo: Checken Sie aus?

Die Stun Gun ist so genial, dass ich ernsthaft gedacht habe, dass man sie behalten darf. Du darfst sie aber nicht behalten und die Stun Gun erscheint auch nur in einem einzigen Level. button gedrückt halten läd die Stun Gun auf, button loslassen lässt die Leute dann eben umfallen. Einmal gebruzzelt von Vorne und jeder geht zu Boden. Die Stealth Attacke mag zwar schön aussehen, verbraucht aber einiges an Zeit für das gleiche Ergebnis, also bleib einfach bei der Standard Attacke.



Waffen Handfeuerwaffen

  englische flagge






Kommentare


add comment Leser Kommentare, Meinungen, alternative Lösungen, etc.:

Kein Kommentar

add comment Füge deinen eigenen Kommentar hinzu:

Text:
*
Name:
*

Spamschutz: bitte 1613 eintragen
*
email:
*
Mail-Adresse verstecken?
webb:
 




© by Mike Penance 2014-19
Page Layout & Design & German Version © selmiak 2015-19
Hitman: Blood Money © 2006 Eidos Interactive