Final Fantasy XII




Das Richtfeuer von Ridorana
Erster Akt

LICHTSCHIMMER AM HORIZONT

Hier beginnt das Innere des Turms. Darin wirst du nebst ein paar Bosskämpfen auch einige Rätsel finden. Manche Türen, die du öffnest, tragen ein farbiges Symbol - merke dir diese für das Ende des Turms.

Gegner

Chimära-Boss
St. 45-46
Stahlik
St. 46-47
Braus
St. 45-47
Koja
St. 46
Flunderdrache
St. 50
Deydara
St. 45


Richtfeuer-Sockelebene / Quellenherz

Geradeaus steht ein Standortwechsler, der aber noch nicht funktioniert. Ein bisschen weiter geradeaus (östlich) kannst du zwei Verkündigungen lesen; sie stammen von den Erbauern des Turms und kündigen drei Kämpfe an. Gleich nördlich davon ist der Ridorana-Telekristall, also speichere doch dein Spiel. Um die zentrale Öffnung des Raums herum sind drei Schattensiegel-Tabernakel angeordnet (einen davon könntest du direkt erreichen, für die anderen 2 musst du einen Umweg über das Quellenlabyrinth machen). Hier muss jeweils eine Schattenperle eingefügt werden. Diese Schattenperlen werden manchmal von Gegnern hinter- lassen, wenn du sie besiegst (blaue Leuchtpunkte). Berühre sie und drücke X, um sie zu erhalten.
Nimm dann mal den Weg südlich des Standortwechslers.

Richtfeuer-Sockelebene / Quellenlabyrinth

Besiege hier solange Gegner, bis du mindestens drei Schattenperlen hast. Die Urne mit der Richtfeuerkarte des 1. Aktes findest du übrigens im Süden, am Ende des längsten Ganges.

Hast du die drei Schattenperlen, gehe zu den drei Schattensiegel-Tabernakeln im Quellenherz (einer im Süden, einer im Norden, einer im Osten des zentralen Ringes) und wähle die Option Schattenperle opfern, wodurch jeweils ein Bannsiegel gebrochen wird. Nach dem Brechen des dritten Schattensiegels hörst du einen Jingle, und nun hat sich das Portal in Ostes des Quellenlabyrinths geöffnet (Ausrufezeichen auf der Übersichtskarte). Gehe also dahin und mach dich für einen Kampf bereit, sobald du das Schattenportal durchschreitest (und merke dir die Farbe des Portals, bei mir war es blau).

Richtfeuer-Sockelebene / Irrsandhügel

Rüste dich mit Schutzzauber wie Protes, Vallum, Dubli, Hast und Courage aus, dann gehe den breiten Sandweg nach oben, in Richtung des am weitesten enfernten Steines, bis du eine kurze Szene auslöst:



Bosskampf

PANDEMONIUM

(TP: 116678 - St. 45)


Die Riesenkröte beginnt mit Protes und Vallum, banne dies sogleich. Was Statuszauber angeht, wäre Konfus, Stumm und Öl möglich. Keine Riesenhilfe, aber naja. Wenn du Windelementwaffen hast, nutze diese, oder greife nebst normal physisch auch mit Windzauber an (Aeroga). Stell dich auf Blitzlicht ein, das heisst, schütze dich gegen Blind oder kuriere es jeweils gleich. Falls mal der Steinerungsblick wirken sollte, kuriere Lehm einfach im letzten Moment. Nach kurzer Zeit werden Pandemoniums Angriffe stärker, und nach ca. 50% TP-Verlust kommen Widerstand und Magische Barriere, somit kannst du während 2 Minuten weder mit physischen noch magischen Angriffen Schaden zufügen. Nutze die Zeit, um z.B. deine Schutzzauber wieder zu erneuern und zu heilen. Auch greift Pandi nun oft mit Zephir an, also halte deine Truppen ein bisschen entfernt, und heile Gemach sofort mit Hast. Sind die 2 Minuten um, kannst du wieder Schaden zufügen - also los. Pandi landet nun zwar viel mehr Kombos, aber viel Heilen und konstantes Angreifen, physisch oder mit dem effektiven Aeroga) lassen die Steinkröte bald alt aussehen.

Nach deinem Sieg rennt sie kopfüber gehen einen Felsen, und du wirst wieder aus dem Raum teleportiert. Nun ist auch der Standortwechsler im Quellenherz aktiviert. Gehe also wieder raus durch das Schattenportal.

Richtfeuer-Sockelebene / Quellenlabyrinth

Kämpfe dich zurück nach Westen, egal ob durch den nördlichen oder südlichen Weg.

Richtfeuer-Sockelebene / Quellenherz

Speichere dein Spiel, dann aktiviere den Standortwechsler.

Richtfeuer-Sockelebene / Quellenkorridore I

Du bist nun auf der 10. Etage (10E, gemäss der Anzeige unter dem kleinen Kartenausschnitt auf dem Bildschirm). Egal, welches der beiden grünen Alten Portale du nimmst, du landest am selben Ort. Liest du da die Verkündigung, sagt die was von Gesichtern mit grünen Flammen, die du besiegen musst, um unsichtbare Wege erscheinen zu lassen. Damit sind die Koja-Gegner mit den grünen Flammen auf dem Kopf gemeint. Gehe also weiter und besiege ebendiese, wenn du sie antriffst, und der Weg wird weitergehen.
Gleich zu Beginn im Norden findest du eine Narrenwand in der Sackgasse. Später findest du noch mehr - du kannst sie jeweils einreissen, wenn du sie angreifst.
Weiter geht's nach Osten die Treppe hoch. Jedesmal, wenn du eine solche hochgehst, geht auch der Etagenzähler eins hoch, nutze dies auch ein bisschen zur Orientierung. Um den Weg bei 14E aufzubauen, musst du noch hoch zu 15E gehen und dort alle Koja erledigen. Dann geht's weiter hoch, schön dem Weg entlang.

Richtfeuer-Sockelebene / Quellenkorridore II

Jetzt bist du auf der 17. Etage angekommen. Macht aber nichts, denn es geht weiter wie bisher, schön dem Weg entlang nach Oben. Bei 20E hat's wieder Kojas, wie auch eine Narrenwand (dahinter kannst du einen Schatz mit einer Schwarzen Robe finden). Auch 23E und 24E haben eine Narrenwand (die sind sogar verbunden). Bei 25E sind wieder 3 Kojas, mit diesen wird sich auch der Weg wieder öffnen.
Kurz bevor's zu den Korridoren III geht, hab ich hier einen Flunderdrachen angetroffen, falls du einen für deine Sammlung suchst.

Richtfeuer-Sockelebene / Quellenkorridore III

28E ist erreicht. Bei 29E sind zwei Kojas, für die nächste grüne Brücke. Auf 30E gibt's ein Altes Portal mit einem rot leuchtenden Symbol, merke es dir (und vergiss den Koja dahinter nicht). Nördlich auf 31E ist eine Narrenwand zum Einreissen. Östlich hoch zu 31E triffst du auf den ersten Deydara, die sehen aus wie die Koja-Steinköpfe, nur haben sie eine rote Flamme auf dem Kopf.
Vermeide es unbedingt, einen Deydara zu killen, bevor du nicht genug Kojas zerstört hast, um die nächste grüne Brücke zu vollenden! Kille weiter nur Kojas, bis du die grüne Brücke auf der 35. Ebene fertig hast. Anschliessend kannst du dich um Deydaras kümmern (ich glaube, 3 in Folge reichen), damit du am Ende (nördlich) von 35E die roten Brücken vollenden kannst. Reisse da auch eine weitere Narrenwand ein (dahinter kannst du einen Schatz mit der Duellmaske finden). Dann geht's weiter hoch.

Richtfeuer-Sockelebene / Quellenkorridore IV

Auf 36E findest du wieder Kojas und einen Deydara, kille zuerst den Deydara, und lass die Kojas beiseite. Auf 37E solltest du nochmal Deydaras finden - kille sie. Nun solltest du genug von denen haben, um die zweite rote Brücke im Norden von 35E (Quellenkorridore III) fertigstellen zu können. Dahinter kannst du in einem Schatz mit dem Diamantarmreif ein Muramasa finden. Wieder in den Quellenkorridoren IV, konzentriere dich auf die Kojas. 45E hat nochmal eine Narrenwand, bei 46E ist die grüne Brücke. Und falls du bis 47E genug Deydaras (10, glaube ich) erledigt hast, erscheint hier das Exotenmonster Vishnu. Gehe anschliessend durch das Portal bei 48E.

Richtfeuer-Sockelebene / Steigende Spannung

Endlich ein Speicherkristall! Nutze ihn. Dann geht's weiter im Südwesten des Gebiets, die Treppe hoch und durch das Alte Portal.

Richtfeuer-Sockelebene / Vor neuer Szenerie

Folge dem Weg, bis du zu einem weiteren Portal kommst. Mach dich auf einen Kampf bereit (Schutzzauber!) und öffne es.

Richtfeuer-Sockelebene / Weiherfeld

Lauf ein bisschen herum, bis der Boss erscheint.



Bosskampf

SCHARIT

(TP: 92661 - St. 47)


Wie schon erwähnt, Protes, Vallum, Dubli, Courage und Hast sind dein Freund. Als erstes banne die Buffs von Scharit. Sobald er über Wasser ist, spricht er Aggressor - generell ist er stärker über Wasser, suche dir also ein Fleckchen trockene Erde. Du kannst ihn mit Virus, Gemach, Öl und Konfus belegen, was schon ein bisschen hilft.
Sehr hilfreich gegen ihn sind vor allem auch Feuerzauber, also sprich Feuga bis zum Umfallen. Scharit wird in Nullkommanichts klein beigeben.



Richtfeuer-Sockelebene / Vor neuer Szenerie

Du wirst automatisch hierher zurückteleportiert. Anschliessend geht's weiter östlich durch das Alte Portal, dann südlich zum Standortwechsler, welcher durch das Besiegen von Scharit auch gleich schon aktiviert ist. Berühre ihn und weiter geht's.



Das Richtfeuer von Ridorana Das Richtfeuer von Ridorana-Zweiter Akt







Kommentare


add comment Leser Kommentare, Meinungen, alternative Lösungen, etc.:

Kein Kommentar

add comment Füge deinen eigenen Kommentar hinzu:

Text:
*
Name:
*

Spamschutz: bitte 1851 eintragen
*
email:
*
Mail-Adresse verstecken?
webb:
 




© by selmiak & Lagoona 2007-2019
Final Fantasy 12 © 2007 Square Enix