Final Fantasy XII




Der verwunschene Wald

Gegner

Mördertomate
St. 39-41
Golem
St. 42-43
Mu
St. 40-41
Tartarus
St. 38-40
Kerberos
St. 39-40
Heiligenelementar
St. 25
Speglidae
St. 40-42
Mantis-Dämon
St. 43-44
Basilisk
St. 42-43
Behemoth
St. 42-43


Verwunschener Wald / Verzerrende Pfade

Hoppla, gleich beim Eingang eine Falle... sonst nur eine Warnung: die Mördertomaten können sehr gefährlich werden, wenn sie sich gruppieren, werde sie also schnell los. Das Gebiet selber ist ein bisschen verworren, ist aber nicht weiter tragisch. Im Norden ist der Ausgang zum Golmore-Dschungel, im Nordosten derjenige zu den Paramina-Schluchten. Desweiteren geht's entweder im Süden oder im Südosten weiter - gehe als erstes Mal nach Südosten.

Verwunschener Wald / Bewusstseinseintrübende Pfade

Also erstes wirst du bemerken, dass dein Radar, ähnlich wie im Draklor-Labor, nicht mehr wirklich zu gebrauchen ist. Nun gehe so gerade wie möglich nach Osten, denn in der nordöstlichen Ecke findest du die grüne Urne mit der Karte des Verwunschenen Waldes. Gehst du ein bisschen nördlich, findest du in der östlichen Ecke ein paar Schatztruhen (bei mir waren Gambits mit wenn eigene MP kleiner als 70% und 90% drin, dann geht's weiter nach Norden.

Verwunschener Wald / Wo Altes versiegt

Hier gibt's einen Speicherkristall - also nutze ihn. Versuchst du, nach Süden zu gehen, scheint es erst nicht weiterzugehen, doch nach einer kurzen Szene mit Ashe's verstorbener Liebe öffnet sich der Weg. Bevor du aber weiterrennst eine Warnung. Schütze deine Truppe zuerst mit den üblichen Schutzzaubern (Protes, Vallum, Dubli, Ener, Courage, Hast), denn anschliessend wartet ein Bosskampf.

Noch ein kleiner Tipp am Rande: westlich, von den Pfaden tanzender Schatten aus, kommst du in den geheimen Bereich der Henna-Minen. Dort ist gleich zu Anfang ein Level 64 Gegner, welcher ganz schön Erfahrungspunkte gibt, wenn du ihn killst. Kombiniert mit einem Hina-Kragen ist hier das Aufleveln deiner Charakter relative schnell.

Verwunschener Wald / Garten duftender Blumen

Nach einer netten und kurzen Sequenz beginnt ein Bosskampf.

Bosskampf

RAFFLESIA

(TP: 73393 - St. 43)


Mühsamerweise ist das Gelände für den Kampf von einem Anti-MP-Feld umgeben, was bedeutet, dass du ständig MP-Schaden erleidest. Sei also bereit, dich mit Items durchzukämfen (heilen und wiederbeleben, falls nötig).
Da du zu Beginn noch MP hast, sprich Bann, um Rafflesia's Schutzzauber loszuwerden, und lass ein paar Aeroga-Sprüche auf die Riesenblume los.
Ausserdem ist es enorm hilfreich, sie mit einer Niho/Allheilmittelkombo mit allem zu belegen, was geht: Stumm, Blind, Gemach und Sturz. Vor allem dank Stumm wirst du vor allem Pollendublette und Sporenhagel sehen, welche Sturz resp. Konfus bewirken können, aber dagegen gibt's ja Items. Ansonsten einfach auf Rafflesia draufhauen, wenn du noch eine Waffe mit Windelement hast, umso besser. Solltest du sie nicht mit Stumm belegen, wirst du noch eine ganze Reihe extrem mühsamer Statusveränderungen erleben, und auch einen Hilfeschrei, wonach 3 Malboros erscheinen, die nochmal nerviger sind. Also, Stumm ist wichtig und dann wird Rafflesia auch schon ziemlich bald den Löffel abgeben und den Weg freigeben.



Gehe schnell ein Gebiet zurück und speichere, bevor du weiter nach Süden vordringst. Dies ist auch der schnellste Weg, deine MP wieder voll aufzuladen.

Verwunschener Wald / Pfade weisser Magie

Vorsicht bei den Mantis-Dämonen. Lasse nicht zu, dass sie Erbeuten einsetzen und z.B. einen Speglidae-Gegner fressen, denn so erhöhen die mit einem Move ihren Level enorm - und dann sind sie echt gefährlich. Also entweder zuerst das Drumherum erledigen, oder schnell sein. Laufe der östlichen Wand entlang gegen Süden, so kommst du genau zur Urne mit der Verwunschenen-Fackel, welche nun die bisher versteckten Bereiche des Verwunschenen Waldes aufdeckt. Weiter geht's nach Süden.

Verwunschener Wald / Eisfeld der Weisheit

Schau hier auf die Übersichtskarte. Die sechseckigen Gebäude, die aussehen wie irgendwelche Schreine, haben alle einen runden Teil in ihrem Zentrum. Bei einem der vier Schreine leuchtet er, und zwei !! erscheinen, wenn du draufstehst.
Aktiviere das Wappen und betrachte das Muster. Nun schaue um dich herum (drehe die Kamera mit dem rechten Analogstick), einer der Säulenzwischenräume zeigt ein hübscheres Bild als die anderen - und in diese Richtung musst du weitergehen zum nächsten Schrein. So aktivierst du die Schreine, einen nach dem anderen. (Schaue auch auf die Karte, dies wird durch Ausrufezeichen markiert.) Nach drei Mal geht's weiter nach Südwesten.

(Wenn du nochmal gegen die Botanischen Fünf kämpfen willst, dann kannst du das nur hier tun. Dazu musst du jeden einzelnen Gegner hier killen, dann das Gebiet verlassen, gleich wieder zurückkommen und von Schrein zu Schrein rennen.)

Verwunschener Wald / Grenze der Vernunft

Hier funktioniert's genau gleich wie im Eisfeld der Vernunft, du musst drei Schreine nach demselben Muster aktivieren. Anschliessend wirst du zum Tor des Dämonischen geführt. Lies die Inschrift, sie gibt einen Hinweis, wie dieses Tor, das nach Giruvegan führt, geöffnet werden kann. Du musst den Esper Belias rufen (die anderen Esper funktionieren nicht...) und anschliessend das Tor berühren. Belias öffnet dann für die Gruppe das Tor des Dämonischen.



Die Hafenstadt Balfonheim-Cerobi Steppe Das Antike Giruvegan







Kommentare


add comment Leser Kommentare, Meinungen, alternative Lösungen, etc.:

Kein Kommentar

add comment Füge deinen eigenen Kommentar hinzu:

Text:
*
Name:
*

Spamschutz: bitte 9089 eintragen
*
email:
*
Mail-Adresse verstecken?
webb:
 




© by selmiak & Lagoona 2007-2019
Final Fantasy 12 © 2007 Square Enix