Final Fantasy XII




Vayne
Psychovayne

Ist Gabranth besiegt, folgt ein kurzer Dialog zwischen ihm und Basch, dann geht's auch schon weiter. Erneuere in weiser Voraussicht deine Schutzzauber (vor allem Protes und Dubli), dann bediene erneut das Liftkontrollpult und wähle Hochfahren.


Luftfeste Bahamut / Zentralschacht

Oben angekommen, triffst du auf zwei alte Bekannte, Larsa und Vayne, und nach einer kurzen Storysequenz kommt's zum nächsten Kampf.

Bosskampf

VAYNE

(TP: 76755 - St. 50)


Diesen Kampf bestreitest du mit vier gegen einen, du kannst es dir ja etwa vorstellen, wer der vierte ist. Dieser Kampf wird in etwa ähnlich wie der gegen Gabranth, ich fand ihn allerdings etwas einfacher.
Gut, dass die Schutzzauber schon da sind. Vayne beginnt ohne Buffs, und wenn du ihn gleich mit einer Nihopaloa/Allheilmittel-Kombo bewirfst, kannst du ihn in Stumm-, Sturz- und Blind-Status versetzten. Ist sehr hilfreich.
Vayne greift also nun nur mehr physisch an (auch seine Angriffe Blutrausch und Tritt sind physisch und können geblockt werden) - sorge dafür, dass er sich auf einen gut beschilderten Kämpfer von dir konzentriert. Er wird dich oft verfehlen. Schlage also relativ unbedrängt auf ihn ein, bis er die Hälfte seiner TP verloren hat.

Dann hält er einen pathetischen Monolog, wobei er ärgerlicherweise seine negativen Statuseffekte verliert und Hast erhält. Banne Hast und belege ihn erneut mit einer Niho/Allheilmittel-Kombo. Vayne beginnt nun, seinen Spezialangriff Schallschneise auszuführen, dieser macht nicht schlecht Schaden an allen Kämpfern. Auch nimmt er jetzt weniger Schaden also zuvor und beginnt, Angriffe zu Kombos aneinander zu reihen.
Halte also deine Schutzzauber aufrecht und heile regelmässig, während du ihn weiter mit Schlägen eindeckst. Ist er bei 30% TP unten, fängt er mit seinem zweiten Spezialangriff Götterdämmerung an, welcher noch ein bisschen mehr Schaden anrichtet.
Versuche also, den Kampf so schnell wie möglich zu beenden. Dabei helfen auch starke Zauber, da er gegen kein Element immun ist. Normale Angriffe sollten aber eigentlich reichen, auch eine Mysth-Tek-Kombo sollte nicht nötig sein, du brauchst deine MP noch...

Ist Vayne besiegt, folgt wiederum eine kurze Szene, und - oh Überraschung! - der Kampf geht weiter.


Bosskampf

PSYCHO- VAYNE
SEPHIRA (x5)

(TP: 104210 - St. 53)
jede Sephira: (TP: 12121 - St. 50)


(hast du gewusst, wie die Mehrzahl von Sephira lautet? Genau, Sephiroth...)

Blargh, da steht er also nochmal auf, diese Vayne, und er ist nich alleine. Die 5 Sephira bei ihm sind alle gegen ein anderes Element anfällig, entsprechend ihrer Farbe:

_Sephira A (rot) : absorbiert Feuer schwach gegen Wasser
_Sephira B (gelb) : absorbiert Blitz schwach gegen Eis
_Sephira C (rosa) : absorbiert Eis schwach gegen Blitz
_Sephira D (weiss) : absorbiert Heilig schwach gegen Dunkel
_Sephira E (violett): absorbiert Dunkel schwach gegen Heilig


Achte darauf, deine Schutzzauber zu erneuern, wenn nötig, dein Helfer Gabranth schaut schon für sich selber. Und wenn du hast, ziehe Stiefel an, die verhindern Defix, was lästig sein kann. Die Sephira sind dann die ersten Ziele. Du solltest sie ausschalten, bevor du Psycho-Vayne angehst.
Trotzdem kannst du als erstes seine Buffs bannen und ihn mit Gemach belegen (Nihopaloa/Allheilmittel tut dies, zusammen mit Öl), das hilft ein bisschen.

Die Sephira sind für nichts anfällig, leider. Sie greifen auch nur physisch an, während Vayne auch vor allem physisch angreift, nur zwischendurch kommt ein elementarer -ga Zauber. Jede Sephira, die du erledigst, erscheint dann neben Vayne und umkreist ihn. Hast du alle fünf erledigt, kommt Mr. Psycho selber an die Reihe (dadurch, dass du erst die Schwertchens erledigt hast, ersparst du dir ein paar deftige Angriffe, nämlich Malediktion, Lethalblitz und Himmelsfunken, und das Ende des Kampfes wird erheblich leichter).
Nebst Einprügeln auf ihn solltest du nicht vergessen, regelmässig zu heilen.

Hat er ca. einen Drittel seiner TP verloren, folgt ein kurzer Monolog von Vayne, und er hat seine Buffs wieder. Banne sie sofort, und du musst auch Gemach neu anwenden (einfach nochmal eine Niho/Allheilmittel-Kombo auf ihn werfen).
Kurz darauf führt er Läuterung aus, dieser Spezialangriff trifft alle deine Kämpfer recht heftig. Anschliessend folgt eine Totale Aspekt-Barriere. Du kannst ihn also für zwei Minuten nicht mehr mit Magie angreifen. Nicht so schlimm, den physisch geht's auch gut. Er selber greift jetzt nur noch mit Magie an.
Halt also deinen Vallum-Status unbedingt aufrecht, oder noch einfacher, rüste dich mit etwas aus, das den Effekt: Reflek hat (z.B. den Rubinring, aber in diesem Fall musst du deine Magie-Heil-Gambits ändern und mit X-Potions heilen), und schlage weiter auf ihn ein. Seine häufigen Konter sind zwar lästig, aber nicht allzu schlimm.

Kommt Psycho-Vayne in den kritischen Bereich, führt er seinen Spezialangriff Sephira-Baum aus (ein cooler allestreffender Move, der ca. 2000 TP Schaden macht). Gleich darauf folgt Supra, worauf er, falls du dich der Sephira- Schwerter nicht entledigt hast, ebendiese schwadronenartig auf dich loslässt - ist ziemlich tödlich. Allerdings, wenn du schnell genug bist und hart genug zuschlägst, ist er gleich danach erledigt, auch wenn sein Angriffswert noch gestiegen ist, denn sein Verteidigungswert bleibt gleich.



Nach deinem Sieg folgt eine Storysequenz und eine hübsche Rendersequenz, worauf es aber auch sofort weitergeht.



Luftfeste Bahamut Unsterblicher







Kommentare


add comment Leser Kommentare, Meinungen, alternative Lösungen, etc.:

Kein Kommentar

add comment Füge deinen eigenen Kommentar hinzu:

Text:
*
Name:
*

Spamschutz: bitte 4021 eintragen
*
email:
*
Mail-Adresse verstecken?
webb:
 




© by selmiak & Lagoona 2007-2019
Final Fantasy 12 © 2007 Square Enix