Jak and Daxter

powercell

Energie Zellen
Gebirgspass


Wie du an alle Energie Zellen im Gebiet Gebirgspass und an allen anderen Orten kommst findest du genau hier. Klicke den Link und du kommst zu der entsprechenden Seite mit dem Walkthrough und ausführlicher Erklärung für die Energie Zellen.

Felsgeysir Sanddorf Wächterstrand Verbotener Dschungel
Nebelinsel Feuer Canyon Fels Dorf Precursor Becken
Verlorene Precursor Stadt Sumpf Gebirgspass Vulkan Krater
Schneegebirge Spinnen Höhle Lava Rohr Gol Und Maias Zitadelle
Orbs - Gebirgspass Jak Steuerung Späh Fliegen - Gebirgspass




Energie Zellen - Gebirgspass





Nachdem du endlich die erforderlichen 45 Energiezellen eingesammelt hast um den Felsblock aus dem Weg zu heben stellt sich dir doch gleich ein Monster in den Weg.
Dieses Kapitel besteht ja größtenteils aus lauter vagen Behauptungen, Querverweisen und Sachen die du jetzt noch nicht machen kannst.
Viel Spaß dabei.


Besiege Klaww
Deine Erste Aufgabe ist es, den Steinen, die KLAWW schmeißt auszuweichen. Er schmeißt so ca 12-16 Steine auf dich.
Springe nun von Plattform zu Plattform, und versuche dich nicht treffen zu lassen.

Wenn er genug hat vom Steinwerfen, taucht er unter und es erscheint ein Blaues Eco auf einer der 2 anderen Plattformen, auf denen du dich natürlich gerade nicht befindest.
Schnappe dir das Blaue Eco und eine sehr baufällige Brücke entsteht.
Code sei Dank ist das nur ein Videospiel. Die schaut an sich so aus, als ob sie jeden Moment einfällt, aber hey, No Risk no Fun, also!

Renne nun nach vorne zum Gelben Eco und schnappe es dir. Lasse dich nicht von den dir entgegenkommenden Steinen beirren oder treffen.
Wenn du das Gelbe Eco eingesammelt hast, kannst du auf KLAWW schießen. Baller auf ihn wie verrückt, bis er einen sehr sehr großen Stein wirft. Dann musst du sofort den Rückzug antreten und wieder auf die Steinplattformen am Anfang des Lavasees Flüchten, da dich ansonsten der Stein überrollt.

Nun musst du wieder den Steinwürfen ausweichen bis das Blaue Eco Erscheint, bzw. KLAWW taucht.

Beim zweiten mal hat die Brücke nun ein paar Löcher. Pass auf, dass du nicht hineinfällst, ballere ihn darauf wieder ab, bis er erneut den großen Stein wirft.

Nun fängt alles wieder von Vorne an. Also Steinen ausweichen, Blaues Eco und dann:
Beim dritten Mal ist die Brücke natürlich noch löchriger, was die Sache noch schwieriger macht.
Schnapp dir das gelbe Eco und ab geht die Post.
Nachdem du das dritte Mal vorne warst wirst du nocheinmal nach hinten flüchten müssen, und dann ist Ende mit KLAWW.

Ach ja, falle nicht in die Lava!!!


Erreiche das Ende des Gebirgspass
So, hier kann ich dir eigentlich nur sehr wenig Tipps geben, versuche sicher zu fahren (also keine harten Drinks, Drogen, Medikamente oder Pogorunden zuvor), keine von den Dynamitkisten zu rammen und in keinen Abgrund zu fallen.


Finde die verstecke Energiezelle
Wenn du das erste mal hier bist, kannst du dir die versteckte Energiezelle im Gebirgspass gar nicht holen.
Zuerst musst du im Schneegebirge den Schalter für das Gelbe Eco betätigt haben. Dann kannst du von dort aus zurück in den Gebirgspass, also das Feld von hinten aufräumen, also, soll heißen, starte vom Vulkan Krater aus in den Gebirgspass.
Fahre hier nun aus der Höhle vom Vulkan Krater aus in den Gebirgspass heraus. Pass auf, dass du keine der Dynamitladungen berührst und zum explodieren bringst. Du erreichst die große freie Fläche, nach dem weiten Sprung über die ebenso weite Schlucht.
Nun ist hier die gelbe Eco Öffnung offen, und du kannst dich mit gelbem Eco aufladen.
In normaler Fahrtrichtung (also Richtung Vulkankrater) auf der linken Seite, immernoch auf der großen freien Fläche, befindet sich ein Stück Fels, das nicht so grau ist wie der andere Fels, sondern mehr okkerfarben. Schieße dieses Stück Wand kaputt und fahre durch. Springe über eine Schlucht und du bist direkt bei der versteckten Energiezelle.
Nun kannst du dich direkt in ein Loch stürzen oder gegen eine Dynamitstange fahren, und du bist wieder am Ende beim Vulkankrater.
Du kannst natürlich auch bist dorthin fahren um deine Zoomer Skillz zu verbessern, aber anders geht es schneller.

Und Markus Prokott hat eine tolle alternative Strategie um an die versteckte Energiezelle zu kommen als Kommentar dagelassen. Ich fasse das mal eben zusammen:
Fahre einmal normal durch den Gebirgspass um die Lurkerbedrohung auszuschalten, dann fährst du entweder an den Anfang zurück oder teleportierst dich vom Vulkankrater aus ins Felsdorf um von dort in den Gebirgspass zu kommen. Jedenfalls musst du zu Fuß und ohne Zoomer vom Anfang des Gebirgspasses (vom Vulkan Krater aus ist zu Fuß ein unüberwindbarer Abgrund im Weg) zu der Stelle mit der zerschießbaren Wand und an der versperrten Stelle an der rechten Seite des blockierenden Steins mit einem Sprung aus der Hocke Höhe gewinnen, dann am höchsten Punkt des Sprungs mit button wild herumdrehen und in die Wand hineinlenken und mit button nochmal Springen, nach einigen Versuchen kommst du über die Blockade. Dahinter springst du mit einem Rollsprung über den Abgrund und bist auch schon bei der versteckten Energiezelle.
Der Weg zu Fuß durch den Gebirgspass ist sehr lang, aber machbar, eventuell bist du mit dem gelben Eco besser dran...

Und falls du gerade alle 101 Energiezellen sammeln willst, du findest die andere versteckte Energiezelle im Vulkan Krater.


Befreie die Sieben Späh-Fliegen
...siehe Späh Fliegen - Gebirgspass




powercell


Felsgeysir Sanddorf Wächterstrand Verbotener Dschungel
Nebelinsel Feuer Canyon Fels Dorf Precursor Becken
Verlorene Precursor Stadt Sumpf Gebirgspass Vulkan Krater
Schneegebirge Spinnen Höhle Lava Rohr Gol Und Maias Zitadelle
Orbs - Gebirgspass Jak Steuerung Späh Fliegen - Gebirgspass

   englische flagge


Kommentare


add comment Leser Kommentare, Meinungen, alternative Lösungen, etc.:

1) Markus Prokott  (mail versteckt)
schrieb am:
Man kann die versteckte Energiezelle im Gebirgspass auch gleich beim ersten Besuch dort bekommen! Und zwar wie folgt:

Am Ende des Gebirgspasses angekommen, drehst du um und fährst zurück zum Anfang des Passes. Steige dort ab und gehe zu Fuß bis zur großen Grünebene vor dem Vulkan-Eingang. (Vom anderen Ende des Passes klappt's nicht, da ist ein Abgrund im Weg.) Finde, wie oben beschrieben, den Felsen, der den Weg zur Energiezelle versperrt.

Wenn du dich richtig positionierst, kannst du nun auf beiden Seiten dieses Felsblockes zwischen ihm und dem grauen Gestein einen Spalt sehen. Begib dich zum Spalt auf der linken Seite des Blockes.

Versuche nun durch wildes Doppel-Springen mit abschließender Rotation möglichst weit hoch am Spalt zu kommen. Wenn du Glück hast, verharrt Jak am obersten Punkt der Spalte plötzlich länger als normal in der Rotation. Drücke dann noch Mal wie wild den Sprung-Knopf und, wenn alles gut geht, schwingt Jak seinen Alabaster-Körper über Spalt und Felsen hinweg.

Der Rest geht wie oben beschrieben, nur zu Fuß statt mit dem Zoomer.
2) Markus Prokott  (mail versteckt)
schrieb am:
Finde deine Seite echt wunderschön. Sprachlich toll und witzig, inhaltlich und technisch beeindruckend, und ein echt edles und augenverwöhnendes Design -- zumindest der Teil zu Jak & Daxter, den Rest hab ich noch nicht näher begutachtet. Ich mag dieses Braun und Orange.

Echter Hammer! Vielen, vielen Dank!
3) selmiak  (mail versteckt)
schrieb am:
Danke Danke lieber Markus!
Sowas hört man immer gerne, deine Beschreibung liest sich ja auch gut und witzisch. Ich bin leider noch nicht dazu gekommen das auch mal auszuprobieren, aber es gibt so einige Glitches und Löcher in den unsichtbaren Barrieren in Jak n Daxter, man kann mit viel Joypadgefummel auch zu Fuß ins Precursor Becken kommen, da kommt man wohl mit genau so viel Aufwand auch irgendwie hinter die zerbombbare Wand.
Vielen lieben Dank für diese tollen, hilfreichen und ausführlichen Kommentar =)
4) Markus Prokott  (mail versteckt)
schrieb am:
So ein Ärger. Gab wohl ein paar Fehler in meiner Beschreibung, wie man zu Fuß über den Felsbrocken im Gebirgspass und zur dort versteckten Energiezelle kommt. Dachte wirklich, ich hätte mich richtig erinnert.

Hab's noch Mal getestet. Offenbar muss man den rechten Spalt nehmen. Und man muss einen Sprung aus der Hocke, statt eines Doppelsprungs machen, und anschließend rotieren. -- Dann hat's aber auch wieder geklappt.

Hinter dem Felsen braucht man dann noch einen Rollsprung, um den Abgrund zu überwinden.
5) selmiak  (mail versteckt)
schrieb am:
So, endlich hab ich das mal getestet und kann's bestätigen. Vom Felsdorf aus durch den Gebirgspass joggen und an der rechten Seite vom Felsen vor der geheimen Abfahrt Hockspringen und dann wild rumdrehen, irgendwann kommt man rein, ein Rollsprung über die Schlucht und voila!


Coole Sache, saucool nach einigen Jahren noch einen neuen Trick in Jak n Daxter kennenzulernen =)


add comment Füge deinen eigenen Kommentar hinzu:

Text:
*
Name:
*

Spamschutz: bitte 1882 eintragen
*
email:
*
Mail-Adresse verstecken?
webb:
 




© by selmiak 2003-2019
Jak and Daxter © 2001 Naughty Dog