Shadow of the Colossus

Komplettlösung - 11. Koloss
Celosia


Der Weg zum 11. Koloss

Der 11. Koloss versteckt sich ziemlich weit im Norden des Landes.

Um zu ihm zu gelangen (und mal etwas Abwechslung in dein Reiterleben und die Reiterrouten zu bringen) reitest du östlich am Tempel vorbei in Richtung Norden um am nordöstlichsten Zipfel des Felsplateaus, auf dem sich der Tempel befindet auf eine weitere natürliche Brücke zu treffen, die sogar über eine kleine Treppe zugänglich ist.

Nach dieser natürlichen Brücke reitest du auf die weit über das Land ragende steinerne Brücke zu und folgst deren schnurgeradem Verlauf, bis du schließlich nach gefühlt einigen Kilometern an eine Schlucht kommst.

An dieser Schlucht suchst du dir das östlichste Ende der Schlucht, und findest dort einen langen gewundenen Weg hinab in die Schlucht. Diesen Weg beschreitest du ohne Agro, da das viel zu viel Nerven kostet und er am Ende doch nicht mitkann, da sich dort unten gleich im Anschluss an den Abstieg Wasser befindet. Ums kurz und schmerzlos zu machen kannst du auch einfach ins kühle Nass hinabspringen ohne dir ernsthaft was zu tun. Außer vielleicht, dass du nass wirst, aber das ist nicht so schlimm in dem Spiel.

Durchquere nun das Tal der Schlucht in Richtung der langen steinernen Brücke (Westen) um Zugang zu dem tempelähnlichen Untergrundsystem zu bekommen. Laufe den Hügel ganz hoch und biege dann nach links in die Höhle ab. Hier drinnen musst du noch über die kleine Schlucht in Richtung Osten springen (halte dich evtl. gut fest auf der anderen Seite) um den 11. Koloss zu erreichen.

Wenn dir diese Beschreibung nichts bringt, schau mal auf die Koloss Karte






koloss11 - Celosia


Dieser wilde Bulle ist sehr nervtötend zu besiegen. Aber das sollte dich nicht abschrecken, es dennoch zu versuchen, dafür bist du ja hier.

Der elfte Koloss hat 2 Attacken, eine besteht darin, dich einfach umzurennen, was dich für einige lange Sekunden zu Boden werfen wird und dich dann einfach wieder zu rammen und so weiter und so weiter, bis du nicht mehr kannst. Zum Glück kommt ab und zu die Gelegenheit ihm davonzurennen, oder eine Rolle zur Seite zu machen, dann musst du dich aber schnell hinter den Trümmern die so herumliegen oder in einer Felsspalte verstecken.

Wenn du in der Felsspalte stecken solltest kommt seine zweite Attacke zum Einsatz, er wird seine Pranke nach dir ausstrecken und versuchen dich mit seinen Krallen zu verletzten. Das zieht etwas mehr ab als die Rammattacken aber ist auch leichter zu vermeiden, indem du einfach tiefer in die Felsspalte vordringst.

Also nachdem du jetzt weißt, was dich erwartet kommen wir nun zu dem wichtigsten Teil, und zwar wie man nun den 11. Koloss besiegen kann.
Als erstes musst du irgendwie mit Hängen und Würgen den Weg in die Spalte zwischen der Felswand und einem der 4 Sockel mit den Feuerkelchen obendrauf schaffen. Hier drinnen wird der Koloss mit seinen Pranken versuchen dich zu verletzen, aber davon lässt du dich nicht beeindrucken und kletterst auf den Sockel hinauf.

Sobald du oben auf dem Sockel drauf bist, wird der elfte Koloss anfangen das Trum hemmungslos zu rammen und siehe da, ein brennender Stock fällt herab. In dem Moment in dem der Koloss mal wieder Schwung holt um schon wieder schonungslos den Sockel zu rammen springst du über den Koloss drüber dem Stock hinterher und nimmst ihn mit button oder button an dich.

Wenn du den Stock hast, kletterst du wieder auf den Sockel und setzt den Stock in Brand, indem du mit der button-Taste auf das Feuer einschlägst. Mit dem brennenden Stock springst du vor den elften Koloss und hältst ihn so hoch, wie du sonst das Schwert emporhältst um das Licht reflektieren zu lassen. Der Koloss bekommt den gehörigen Respekt vor dir und weicht zurück. (Eigentlich musst du nur mit brennendem Stock vor ihm stehen, das hochhalten des Stocks ist nicht nötig, sieht aber cooler aus.) So treibst du ihn zum östlichen Ende (also nicht dorthin, von wo du gekommen bist) des Areals bis er über die Kante stürzt. Beeil dich ein wenig, sonst geht das Feuer an deinem brennenden Stock wieder aus...

Nun stürzt du dich selbst über die Kante hinterher, einen Stock tiefer. Der Koloss liegt noch eine Etage tiefer, also schaue über die Kante des Felsen, und ziele gut und mit etwas Geschick landest du genau auf dem 11. Koloss, dessen Schutzpanzer nun gebrochen ist und kannst ihm gleich mal einen Sprungstich in den offenen Rücken jagen.

Das mit dem Sprungstich klappt aber meist nie wenn du dich hetzt, lass dir Zeit, der Koloss ist benommen und bleibt sehr lange liegen. Aber selbst wenn der Sprungstich nicht trifft solltest du mindestens auf dem Rücken des 11. Kolosses landen. Dann geht die Reise gleich los. Wenn du hingegen daneben springst wird es erstmal richtig happig bis nervig.

Wenn du nicht auf seinem Rücken gelandet bist, stehst du völlig ungeschützt vor dem elften Koloss und musst irgendwie auf seinen Rücken kommen. Wie stellst du das also an, wenn du so ganz nebenbei noch seinen Attacken durch rumrollen ausweichst? Ganz einfach, du rennst (sobald du sicheren Stand hast) um ihn herum und springst über seinen Schwanz auf seinen Rücken. Das kann einige Versuche brauchen, aber sobald du hinter dem elften Koloss stehst kann er dich nicht mehr umrennen und wenn du schnell und geschickt genug bist kannst du dich immer mit ihm mitdrehen und dann bekommst du schonmal irgendwann seinen Rücken zu packen. Dies kann sehr nervenaufreibend und frustrierend sein, ist aber machbar.

Wenn du nun auf seinem Rücken bist hast du immer nur ein sehr kurzes Zeitfenster kurz nach dem Anhalten nach dem Rennen und kurz vor dem Schütteln um einen Hieb in seine Schwachstelle zu platzieren, nutze diese Zeit weise und unerbittlich um ihn platt zu machen.
Sobald du auf seinem Rücken bist, wird der 11. Koloss wieder in seine Heimat, das Areal mit den 4 Feuerstellen zurücktraben, und hier wie aufgescheucht im Kreis herumrennen. Hier kannst du auf einer beliebigen Feuerstelle Kraft schöpfen und von dem Sockel aus auf den Rücken des 11. Kolosses springen.

Nun kannst du ihn Stück für Stück abschlachten! Wie immer hast du nur ein kurzes Zeitfenster kurz nach dem Anhalten nach dem Rennen und kurz vor dem Schütteln. Kurz nach dem Schütteln und vor dem Losrennen ist das Zeitfenster zu klein um den Stick aufzuladen und zu platzieren.
Es ist aber möglich, wenn auch schwer, kurz nach dem Schütteln und vor dem Losrennen ein kleines bisschen zu springen und dann einen Sprungstick (button + button gleichzeitig) in seine Schwachstelle am Rücken zu platzieren. Wenn du das schaffst ziehst du ihm verdammt viel auf einmal ab. Das ist auch bei Time Attack Spielen recht hilfreich. Weiterhin habe ich herausgefunden, je näher du an seinem Kopf auf seinem Rücken hängst, umso mehr schüttelt er dich herum, und umso kürzer ist dein Zeitfenster um ihn zu stechen. Klettere also an seinem kurzen Rücken hinab um immernoch an dem Symbol für seine Schwachstelle zu hängen, aber sehr weit weg von seinem Kopf und seiner Schulter zu sein. Nun wirst du von seinem Geschüttel nicht mehr so sehr durchgeschüttelt und hast länger Zeit ihn abzustechen. Eventuell hilft es auch sich quer zu seiner Laufrichtung zu positionieren.
Ich habe es sogar einmal durch Zufall geschafft mich an seinem Schulterpanzer festzuhalten, in dem Fall hat er sich zwar heftigst geschüttelt aber meine Greifkraft wurde überhaupt nicht weniger, wohl weil es nicht als hängen sondern als hinknien gezählt hat, was es auch recht einfach machte ihn zu besiegen.
Wenn alles nichts hilft kannst du auch nochmal den Stock anzuünden und ihn nochmal über den Abhang drängen, wenn er dann benommen daliegt kannst du ihm wieder einen Sprungstich reinrammen. Wenn du das ein paar mal machst hast du ihn auch irgendwann geplättet. Da es aber meiner Meinung nach viel einfach ist hier bei den Feuerstellen auf seinen Rücken zu kommen kannst du ihn auch das erste Mal über die Klippe treiben, einen weckenden Pfeil in den Rücken schießen und dann einfach bei den Feuerstellen auf ihn warten falls das einfacher für dich ist.


koloss14


koloss11






Springe zurück zu Koloss 10
c01
Koloss 01
c02
Koloss 02
c03
Koloss 03
c04
Koloss 04
Springe vor zu Koloss 12
c05
Koloss 05
c06
Koloss 06
c07
Koloss 07
c08
Koloss 08
c09
Koloss 09
c10
Koloss 10
c11
Koloss 11
c12
Koloss 12
c13
Koloss 13
c14
Koloss 14
c15
Koloss 15
c16
Koloss 16

Geheimnisse Making of Links
Obstbäume Eidechsen Koloss Karte Speicherschreine

Zurück zur Hauptseite von Shadow of the Colossus

   englische flagge

Kommentare


add comment Leser Kommentare, Meinungen, alternative Lösungen, etc.:

1) Bryant  (mail versteckt)
schrieb am:
KILLED CELOSIA WITH ONE RIDE!!! YEAHH btw im 10 yrs old XD
2) selmiak  (mail versteckt)
schrieb am:
ORLY?!
But if that's true congratulation on the win and also on a great taste in games =)


add comment Füge deinen eigenen Kommentar hinzu:

Text:
*
Name:
*

Spamschutz: bitte 9794 eintragen
*
email:
*
Mail-Adresse verstecken?
webb:
 




© by selmiak 2006-2019
Shadow of the Colossus © 2006 Sony