The Last Guardian



kdp

Facebook    reddit    Tweet this page    digg it    forum
YouTube Adventure Channel   englische flagge

The Last Guardian

Übersetzung, Layout, Seitenaufteilung und vieles mehr von selmiak.
Basierend auf dem englischen FAQ von burqawitz

Kapitel 5
Vorherige Seite - Höhle verlassen und aufsteigen   Erster Antennen Raum   Nächste Seite - Der riesige aromatische Blaue Kessel




 Hinweis 38
Das Tier hatte Angst vor etwas...
Trico? Was ist los?
Du bist auf einem Balkon von dem aus du eine runde Plattform darunter siehst. In der Mitte, genau unter Trico, siehst du eine Art blaue Antenne. Diese Antenne scheint der Grund zu sein, warum Trico so aufgeregt ist, aber du kannst sie nicht mit seinem Blitz abschießen. Klettere oder springe zur Plattform herunter und schaue dich um. Nach einiger Zeit springt Trico auch auf die Plattform runter.

Erster Antennenraum

Die Antenne im Käfig fängt an, ein seltsames Signal auszusenden, das mit Tricos Hörnern interagiert. Trico dreht darauf völlig durch. Seine Augen werden rot und er verfolgt dich. Wenn du schnell bist, kannst du vor ihm über die Brücke fliehen. Wenn du es schaffst, 3 Minuten lang nicht von ihm gefressen zu werden bekommst du die In Bewegung bleiben Trophy.

Gold PSN trophy

In Bewegung bleiben Trophäe

Dieser erste Antennenraum ist in vielerlei hinsicht der einfachste der 3 Antennenräume um diese Trophy abzugreifen. Wenn du Tricos erstem Schlag ausweichen kannst, kannst du über die Brücke rennen und dich in eine Ecke herunterlassen, in der Trico dich nicht erwischt. Dann wartest du da eben 3 Minuten bis du die Trophäe bekommen hast. Easy.

Wenn du die Trophy hier verpasst hast, es kommen noch 2 weitere Antennenräume die so ähnlich sind wie dieser hier, da kannst du es später nochmal versuchen.



Ich tat mein Bestes, um möglichst lange aus der Gefahrenzone zu bleiben.
Am Ende gibt es kein Entkommen für dich. Trico wird dich irgendwann erwischen. Er schnappt sich deinen Kragen und schluckt dich im Ganzen runter.
checkpoint

Jetzt ist das Spiel aber nicht vorbei, kein Game Over. Du hast nichts falsch gemacht. Nach einem weiteren Runen Minigame wachst du wieder auf.

 Hinweis 39
Der leuchtende Spiegel, der in meinem Besitz gewesen war, war verschwunden.
Dein Spiegel Schild ist nun verschwunden, aber die Antenne im Käfig ist dafür nicht mehr am pulsieren. Trico liegt bewusstlos neben dir, aber du kannst sehen, dass er atmet.

 Hinweis 40
Ich entschloss mich, die Gegend um das bewegungslose Tier zu erforschen...

Die Bedeutung der Blauen Türen

Hier erläutere ich nun, was es mit den Blauen Türen auf sich hat. In diesem Gebiet hier gibt es eine blau gestrichene Tür. Diese kannst du nicht aufmachen oder durchgehen, aber das willst du auch gar nicht, aber die Türen sind wichtig. Wenn du Gegner im Spiel triffst schnappen sie deine Spielfigur und tragen dich zu einer dieser Türen. Hier hast du nun die Aufgabe wie wild herumzuzappeln um dich aus dem Griff der Rüstung zu befreien ehe diese die Tür erreicht. Wenn sie es schaffen dich durch die Tür zu bringen verlierst du. Du kannst dann nur vom letzten Checkpoint weiterspielen. Meistens vor diesem Kampf.

Dieses Wissen kannst du auch strategisch einsetzen indem du Trico immer zwischen dir und der Tür hältst. Auch erkennst du, dass ein Kampf bevorsteht, wenn du eine Blaue Tür siehst, immer wenn es zu einem Kampf kommt findest du auch eine Blaue Tür ganz in der Nähe.


Tricos Schwanz hängt über das Geländer herunter. Gehe also zum Anfang von Tricos Schweif und drücke button um auf seinen Schwanz zu klettern und dann benutze button um an dem Schwanz herunterzuklettern. Unten angelangt drückst du buttonbutton damit der Junge seinen Arm ausstreckt und mit button springst du zu dem Balkon unter Trico. In der Mitte des Balkons ist ein kleines Loch zu dem du mit button hochklettern kannst. Folge diesem Tunnel und du kriechst unter einem Gitter die komplette Brücke entlang. Auf halbem Weg siehst du schon 4 Rüstungen mit leuchtenden Augen und ähnlichen Hörnen, wie Trico sie hat, im Raum über dir.

 Hinweis 41
Die unheilvolle Aura der Rüstung ließ mich Abstand halten...
Weiter geht's durch den Tunnel unter dem Boden bis du zu einem weiteren Tunnel der nach Links geht kommst. Hier biegst du auch links ab, an der nächsten Abzweigung biegst du auch wieder nach links ab. Gehe durch diesen sehr dunklen Tunnel weiter. Du kommst an einem kleinen Brunnen/Balkon aus dem Tunnel heraus. Hier geht eine Leiter nach oben. Fasse die Leiter mit button an oder springe an sie ran mit button, dann klettere mit buttonbutton an der Leiter hoch. Oben angekommen findest einen Hebel. Diesen Hebel legst du natürlich um und machst damit das Tor am Ende der Brücke auf.

Trico wacht immer noch nicht auf. Gehe als in den Raum hinter dem Tor, in dem die 4 Rüstungen sind. Die Rüstungen erwachen und greifen dich an. Wenn dich eine Rüstung fängt trägt sie dich und will dich verschleppen. Wenn das passiert schießen alle anderen Rüstungen mit weiteren Runen auf dich um dich langsamer zu machen und um dich zu desorientieren. Du musst das selbe Runen Minigame spielen wie in den Ladescreens, drücke einfach alle Knöpfe am Controller wie bekloppt, die Schultertasten, die Symbol-Knöpfe und das Steuerkreuz, dann verschwinden diese Runen wieder. Wenn alle Runen vom Bildschirm verschwunden sind bist du entkommen.

Renne zurück zu Trico. Die Rüstungen, die dir hinterher rennen wecken Trico auf. Und für Tricos sind diese Rüstungen ein gefundenes Fressen.

 Hinweis 42
Nach dem Kampf mit den Rüstungen schien Trico sehr aufgewühlt.
Ich musste meinen Gefährten irgendwie beruhigen.
Du musst bis zu Tricos Hals an ihm hochklettern und ihn am Hals streicheln um ihn zu beruhigen. Wenn er gerade im Tunnel steckt und dort die Rüstungen bekämpft hat ist das ein bisschen umständlich, aber es klappt. Springe auf ihn drauf, klettere geduldig bis zu seinem Hals und dann halte button gedrückt, um seinen Hals zu streicheln, dann beruhigt er sich irgendwann und lässt auch die Überreste der Rüstungen in ruhe. Wenn du Trico einfach hier stehen lässt beruhigt er sich auch irgendwann von ganz allein, aber was springt denn schon dagegen sich die Zeit zu nehmen und Trico mal eben zu streicheln um ihn zu beruhigen.

Wenn du nun weiter den Gang runter gehst wird dieser immer enger und wird zum  Loch 4 in dem Trico seinen Kopf durchstecken kann. Schubse ihn mit button wenn du seinen Kopf aus dem Weg haben willst. Oder du kletterst einfach über sein knuddeliges Gesicht um die Kante über ihm zu erreichen. Von dieser Kante aus kannst du zu einem Holzbalken springen der über dem Gang entlang führt. Folge diesen vielen kreuz und quer verlaufenden Balken, springe wenn nötig, bis du eine baumelnde Kette am Ende des Gangs erreichst.

Sobald du an der Kette hängst zieht es diese so weit runter, dass sie den Boden erreicht und falls du diese in Zukunft mal brauchst liegt sie genau da. Klettere die Kette hoch und du kommst aus einem Brunnen wieder ans Tageslicht.



Vorherige Seite - Höhle verlassen und aufsteigen Nächste Seite - Der riesige aromatische Blaue Kessel





up







englische flagge    up

Facebook    reddit    Tweet this page    digg it    forum
YouTube Adventure Channel

Leser Kommentare, Meinungen, alternative Lösungen, etc.:


Kein Kommentar



Neuen Kommentar abgeben


Text: *
Name: *

web:  


email: *

Mail-Adresse verstecken?

Spamschutz: *

bitte 1189 eintragen






up



..:: © by burqawitz 2016-19 / Website © selmiak 2016-19 ::..
-= The Last Guardian © 2016 Sony =-