hey
backhome
1pixel


Adobe After Effects FAQs!

Adobe After Effects AEGP Plugin PNGIO-Audiounterstützung Bibliotheksfehler
Too many IDAT's found



Du hast also endlich eine komplette PNG Sequenz vorliegen, die du Problemlos in Adobe After Effects importieren kannst, hast diese so weit bearbeitet, dass deine Komposition so weit fertig ist, um ein richtig gutes Video zu werden, du fügst das ganze an die Renderliste an und klickst auf Rendern. Alles geht gut bis du auf einmal eine Fehlermeldung bekommst in der folgendes steht:

Adobe After Effects AEGP Plugin PNGIO-Audiounterstützung Bibliotheksfehler -
Too many IDAT's found


After Effects PNGIO Fehlermeldung

Bei mir kam diese Fehlermeldung, nachdem ich eine PNG Sequenz, die ich mit Blender gerendert hatte in After Effects importiert hatte und rendern wollte. Da kann man nun vermuten, dass es an Blender liegt, und dass Blender fehlerhafte, korrupte PNG Dateien erzeugt.
Kann man, muss man aber nicht, Blender ist Open Source und wird von vielen Entwicklern entwickelt, wenn die Bildausgabe dieses Grafikprogramms fehlerhaft sein sollte, so fällt dies schnell auf und der Bug wird schnell gefixt. Weiterhin benutzt Blender die seit Jahre bewährte Open Source Bibliothek libpng um eben das PNG Bild zu erstellen.
Irgendwas versteht die Software von Adobe da eben falsch an den von blender generierten PNG Bildern, meistens liegt es an genau einem einzigen Bild aus einer ganzen Reihe, einer Bilderfolge, wie es bei Animationen eben schon mal vorkommt. Was also tun?

After Effects PNGIO Fehlermeldung und Fehlersuche

Zum Glück ist After Effects recht offen beim Rendern, und verrät uns, bei welchem Frame AE gerade eben steckt, und wenn es eben zu einem Fehler kommt, bleibt After Effects natürlich bei genau diesem Frame stehen. Ich habe das in dem Bild hier drüber mal eben markiert, genau in der Mitte des Bildschirms siehst du die Framenummer, in diesem Fall liegt es an Frame Nummer 25.
Dieses Bild ist After Effects irgendwie nicht sympathisch, warum auch immer, vielleicht weil AE eine veraltet Version von libpng verwendet oder weil alle Adobe Programmierer jedes Mal zu Vollmond ein kleines Kätzchen und ne große Pommes essen, das entzieht sich meiner Kenntnis. Jetzt navigierst du eben in den Ordner, in dem deine Bilderfolge liegt und suchst dir genau diesen Frame heraus.
Dann öffnest du diesen mit Photoshop, machst nichts weiter, als die Datei unverändert (du willst ja auch nichts an den Bildinformationen des Quellbilds ändern, sondern, dass der Video Render Vorgang mit genau diesem unveräderten Bild als ein Frame von vielen funktioniert) unter selbem Dateinamen zu speichern. Du überschreibst die Datei also mit sich selbst. Scheinbar verwendet Photoshop eine andere Bibliothek um das PNG Format zu schreiben, und dieses Format ist Aftereffects um einiges sympathischer, als die aktuellste Version der beliebtesten PNG Bibliothek. Jedenfalls, wenn du jetzt das Footage neu lädst (Rechtsklick auf die Quelle bei den AE Sources > Footage neu laden) und nochmal in die Renderqueue gibst klappt das ganze auf einmal wieder.

MEHR ADOBE AFTER EFFECTS FAQs






Kommentare

Kein Kommentar

Neuen Kommentar abgeben
Text:
*


Name:
*

Spamschutz: bitte 2434 eintragen
*

web:
 
email:
*
Mail-Adresse verstecken?